Peter Pilz: Über­mit­telte U-Aus­schuss-Akten ent­hüllen geheime IS-Terror­zelle im BMI

Bild-Quellen: Die Grünen Linz from Österreich – Nationalratswahl 2013, CC BY 2.0, Link; Unbekannt – http://www.bmi.gv.at/cms/BMI_Verfassungsschutz/BVT_VSB_2010_20100401_Onlinefassung.pdf, Logo, Link & Pixabay; Bildbearbeitung mit GIMP

Die an den BVT-Untersuchungsausschuss übermittelten Akten enthalten offenbar höchst brisantes Material! Wie eine erste manuelle Sichtung der zum Teil streng vetraulichen Akten durch Peter Pilz ergeben hat, enthüllen die Dokumente ungeheuerliche Zustände im Innenministerium. Laut Pilz legen die Unterlagen sogar den Schluss nahe, dass das Ressort von einer geheimen Terrorzelle des Islamischen Staates unterwandert wurde!


Noch während SPÖ-Fraktionsführer Jan Krainer und Neos-Mandatarin Stephanie Krisper ihren Ärger über die geringe Anzahl und die überzogene Vertraulichkeitseinstufung der übermittelten Akten Luft machten, hatte der ausgewiesene U-Ausschuss-Profi Peter Pilz bereits die 68.000 Seiten einer Schnellsichtung unterzogen und war dabei auf Unfassbares gestoßen.

Liste Pilz-Chef Peter Pilz: „*** ********** **** Bundesamt *** Terrorismusbekämpfung ********** *****. GEHEIM GEHEIM ***** *** *** ********** STRENG VERTRAULICH **** ****** Ministerium **** Verfassungsschutz STRENG VERTRAULICH ****. *** **** unterwandert ***** Ressort *** *** BMI **** Auftrag am 26. Februar an ***** Goldgruber **** aufräumen ***** Säuberung. KLASSIFIZIERT! ***** Akten ***** STRENG GEHEIM Gridling GEHEIM Suspendierung **** Gefängnis ** **** Hochsicherheitstrakt **** VERTRAULICH ** Zelle. **** Staatsanwaltschaft **** GEHEIM GEHEIM ***** KLASSIFZIERT Justizminister *****!“

Zusammen mit den Unterlagen, die nicht übermittelt worden seien und dem, was man im vorhandenen Material zwischen den Zeilen herauslesen könne, erhärte sich laut Peter Pilz der dringende Verdacht, dass das BMI von einer geheimen IS-Terrorzelle unterwandert sei. Aufdecker Pilz: „Nach eingehendem Studium der übermittelten Akten bin ich einer Meinung mit Innenminister Kickl: In diesem Ressort gehört tatsächlich so rasch als möglich aufgeräumt! Im Unterschied zu ihm finde ich allerdings, dass man dabei eindeutig ganz oben anfangen sollte!“

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Auftrag von Gold­gruber miss­ver­standen: Kickl räumt nun selber auf

Deutsche Sprache - schwere Sprache! Dabei wäre der Auftrag von Innenminister Herbert Kickl an seinen Generalsekretär im Innenressort, Peter Goldgruber,...

Schließen