Kika/Leiner-Krise: David Alaba wechselt zu XXXLutz

Bild-Quellen: Steindy (talk) 23:20, 2 September 2009 (UTC) – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link & Wikipedia; Bildbearbeitung mit GIMP

Schluss mit ‚I bin a kika‘! Wie ernst es um die Krise bei kika/Leiner tatsächlich bestellt ist, zeigt sich unter anderem am Wechsel David Alabas von kika zum Konkurrenten XXXLutz: Der ÖFB-Nationalspieler und FC Bayern München Legionär unterschrieb einen Dreijahres-Vertrag beim oberösterreichischen Möbelhändler – und soll in der wohl bekanntesten Werbefamilie Österreichs den eher öden Putzi Putz ersetzen!


David Alaba – erstmals bereits im neuen XXXLutz-Trikot – über die Beweggründe für seinen Wechsel: „Wie so viele kika/Leiner-Mitarbeiter habe natürlich auch ich mir Gedanken und Sorgen über meine Zukunft gemacht. Mögliche ausbleibende Zahlungen und die damit verbundenen finanziellen Existenzängste waren klarerweise mit ein Grund, warum es zuletzt am Rasen nicht immer wunschgemäß lief.“

Bei XXXLutz habe Alaba sofort begeistert, was der alles hat. Für XXXLutz-Presseprecher Ludwig Zauner kommt der Wechsel des 26-Jährigen ÖFB-Stars zu einem idealen Zeitpunkt: „Wir wissen aus einer Umfrage, dass unsere Familie Putz das österreichische Fernsehpublikum unheimlich polarisiert: Die einen lieben die Familie, die anderen hassen sie. Vor allem Putzi Putz kam offenbar nicht wirklich gut an und wurde als fad empfunden, so dass wir schon länger auf der Suche nach jemanden waren, der ein wenig Schmäh und vor allem etwas Farbe in die Truppe reinbringt.“

Ob Alaba künftig noch viel Zeit für Fußball aufbringen wird können, muss sich zeigen: Die unglaubliche Frequenz, mit der bei XXXLutz neue Spots der Familie Putz im TV ausgestrahlt werden, lässt vermuten, dass der Ex-kika eher mit laufenden Dreharbeiten und Foto-Shootings beschäftigt sein dürfte. Da erweist es sich im Nachhinein als glücklicher Umstand, dass sich Österreich nicht für Russland qualifizieren konnte. Für Alaba kein Problem: „Mal ehrlich, was gibt’s schöneres als eine Fußball-WM im Fernsehen verfolgen zu können. Und in der Pause natürlich einen leiwaunden XXXLutz-Spot mit mir. Also i find‘ des supa!“

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
House of Cards: Peter Pilz ersetzt Kevin Spacey

Paukenschlag bei den ohnehin schon überraschenden Wendungen der Liste Pilz: Parteigründer Peter Pilz wirft nach all den Querelen der vergangenen...

Schließen