FSME: Endlich wirksamer Schutz für Impfgegner

Bild-Quellen: Pixabay; Bildbearbeitung mit GIMP

In Österreich gibt es heuer so viele Zecken wie nie zuvor. Auch die hohe Anzahl bereits aufgetretener FSME-Fälle ist in diesem Jahr bereits rekordverdächtig. Wie man sich am besten gegen Frühsommer-Meningoencephalitis schützen kann? Experten raten zur Zeckenschutzimpfung – und damit zu einem absoluten No-Go für Impfgegner.


Doch Letztere können nun aufatmen: In alten Schriften – die die Pharmaindustrie angeblich bewusst unter Verschluss gehalten hatte – wurden zwei hochwirksame Hausmittel entdeckt: Knoblauch und Rosenkranz, zwei Dinge, die die kleinen Blutsauger offenbar meiden wie der Teufel das Weihwasser! Sicherheitshalber mit beidem gleichzeitig gewappnet kommen somit auch hartgesottene Impfverweigerer ab sofort absolut sorgenfrei und völlig unbeschadet durch den Zeckensommer!

PS: Wer die Biester nicht nur vermeiden sondern gleich komplett zur Strecke bringen möchte, benötigt etwas Fingerfertigkeit: Ein Holzpfahl genau mitten ins Herz macht den Tierchen angeblich ein für allemal den Garaus!

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Inflations­be­rei­ni­gung: Öster­reichische Euro-Scheine und -Münzen ab Sep­tem­ber mehr wert

Bei 2,3% lag die Inflationsrate in Österreich im Juni 2018. Unser Geld wird demnach Monat für Monat weniger wert -...

Schließen