FSME: Endlich wirksamer Schutz für Impfgegner

Bild-Quellen: Pixabay; Bildbearbeitung mit GIMP

In Europa gab es letztes Jahr so viele Zecken wie nie zuvor. Auch die hohe Anzahl aufgetretener FSME-Fälle war 2018 rekordverdächtig. Da sich durch den Klimawandel die Aktivitätsphase der Zecken verlängert, freuen sich die kleinen Biester wohl auch 2019 auf ein weiteres Rekordjahr und einen neuerlichen Blutrausch. Wie sich Menschen am besten gegen die von Zecken übertragene Frühsommer-Meningoencephalitis (FSME) schützen können? Experten raten zur Zeckenschutzimpfung – und damit zu einem absoluten No-Go für Impfgegner!


Doch Letztere können nun aufatmen: In alten Schriften – die die Pharmaindustrie laut Recherchen der Impfgegner bewusst unter Verschluss gehalten hatten – wurden zwei hochwirksame Hausmittel gegen Zeckenbiss entdeckt: Knoblauch und Rosenkranz. Zwei Dinge, die die kleinen Blutsauger offenbar meiden wie der Teufel das Weihwasser!

Sicherheitshalber mit beidem gleichzeitig gewappnet kommen somit ab sofort auch hartgesottene Impfverweigerer absolut sorgenfrei und völlig unbeschadet durch den Zeckensommer!

PS: Wer die Biester nicht nur vermeiden sondern gleich komplett zur Strecke bringen möchte, benötigt etwas Fingerfertigkeit: Ein Holzpfahl genau mitten ins Herz macht den Tierchen offenbar ein für allemal den Garaus!