Babyelefant gewach­sen: Min­dest­ab­stand er­höht sich auf 1,19 Me­ter

Babyelefant gewachsen: Mindestabstand erhöht sich auf 1,19 Meter
Bild-Quelle: Pixabay; Bildbearbeitung mit GIMP

Der Babyelefant gilt in Österreich seit einiger Zeit als Sinnbild für die Ein-Meter-Abstandsregel. Als Eichmaß für die Babyelefantenlänge diente der Bundesregierung zum Zeitpunkt der Einführung das ein Meter lange Jungtier Mino. Das kleine Rüsseltier weist laut einer aktuellen Messungen mittlerweile eine Länge von 1,19 Metern auf, weshalb der gesetzliche Mindestabstand nun ebenfalls auf diesen Wert nach oben korrigiert wird.


Das fachgerechte Einhalten des Ein-Meter-Sicherheitsabstandes dient neben dem Tragen einer Mund-Nasen-Schutzmaske als effiziente Präventivmaßnahme gegen eine Infizierung mit dem COVID-19-Virus. Da jedoch insbesondere unter österreichischen Männern die haarsträubende Fehleinschätzung ihrer eigenen Penisgröße hinlänglich bekannt ist, sah sich die Bundesregierung genötigt, den gewünschten und korrekten Abstand mittels Babyelefant zu veranschaulichen. Als Eichmaß nutzte man dabei den Jungbullen Mino aus dem Tiergarten Schönbrunn, der passenderweise genau einen Meter lang war.

Seit diesem Beschluss sind nun einige Monate ins Land gezogen und bei einer aktuellend Messung der Körperproportionen im Elefantengehege wurde bei Mino eine Länge von exakt 1,19 Meter festgestellt.

Ein Ergebnis, welches die Bundesregierung offenbar von Anfang an einkalkuliert hatte, wie Gesundheitsminister Rudolf Anschober betont: „Jetzt zeigt es sich, dass es sehr klug gewesen ist, damals nicht den ein Meter großen Schurli – eine 120 Jahre alte Seychellen-Riesenschildkröte – als Eichmaß für den Corona-Sicherheitsabstand zu nehmen! Der grundelt nämlich nach wie vor bei einem Meter herum, während Minos Wachstum exakt zur damals prognostizierten und jetzt eingetretenen zweiten Welle passt!“

Der neue offizielle Wert für den Sicherheits-Mindestabstand werde daher bereits Anfang nächster Woche per Verordnung auf 1,19 Meter festgelegt, so Gesundheitsminister Anschober. Sollten hierzulande die aktuellen Corona-Zahlen allerdings weiterhin so rasant wie derzeit wachsen, könnte Herrn und Frau Österreicher wohl bald schon ein anderes Sinnbild für den Mindestabstand blühen: Giraffendame Helga mit ihrer Länge von 5,8 Metern!

Artikel basiert auf Idee und Text von Tobias Graf