Rundum-Sorglos-Paket zum Nulltarif

Bild-Quelle: Pixabay

Gute Nachrichten für Handybesitzer – der US-amerikanische Sicherheitsexperte NSA bietet ab Jänner 2017 ein Rundum-Sorglos-Paket für mobile Endgeräte. Egal welches Gerät Sie verwenden, die Software ‚Big Sister‘ läuft laut Angaben des Herstellers auf jeglicher Hard- und Software. Und das beste daran – das Schutzpaket ist völlig kostenlos!


Ronald Crump, Marketingchef bei NSA: „Wir haben uns viel Mühe gegeben, eine App zu entwickeln, die auf allen bekannten Geräten installiert werden kann, egal ob exotischer Blackberry oder Uralt-Nokia, ja die Lösung funktioniert sogar auf Geräten, die noch gar nicht am Markt sind, wie beispielsweise dem iPhone 11.“

Damit der Rundumschutz klappt, benötigt die App neben Root-Rechten Zugriff auf praktisch alle Komponenten des Handys. Crump: „Hacker finden ständig neue Wege, um sich Zugriff auf Ihr Gerät zu verschaffen. Um ausschließen zu können, dass sie dies zum Beispiel über das Mikrofon oder die Kamera erreichen, müssen wir all diese Komponenten lückenlos überwachen, nur so können wir sicherstellen, dass Ihr Gerät sicher und geschützt ist.“

Da sich böswillige Schadsoftware auch immer wieder in verschlüsselten Nachrichten und kryptografisch gesicherten Übertragungen verbirgt, müssen diese Daten zuvor durch Big Sister entschlüsselt und auf kriminelle Bestandteile hin untersucht werden. Weil es sich hierbei um zeit- und CPU-intensive Berechnungen handelt, werden die Daten zu diesem Zweck nicht auf dem Handy des Users analysiert sondern auf die Hochgeschwindigkeitsserver der NSA übertragen und dort weiter verarbeitet.

Crump auf die Frage, ob mit datenschutzrechtlichen Problemen – speziell hier in Europa – zu rechnen sei: „Die Benutzer können sich hundertprozentig sicher sein: Die Daten werden streng vertraulich und ausschließlich für sicherheitsrelevante Belange verwendet! Die NSA ist seit vielen, vielen Jahren auf diesem Gebiet tätig, seien Sie versichert, Ihre Daten liegen bei uns in den besten Händen!“

Wir von der Entenpost hatten die Möglichkeit, die App bereits vorab zu testen. Fazit: Der Akkuverbrauch und das Datenvolumen sind merklich höher als davor, aber Sicherheit hat nun eben mal ihren Preis. Und wir fühlten uns wirklich rundum und bestens bewacht! Einen Stern Abzug gibt’s dennoch, denn offenbar aus Kostengründen haben die Entwickler der App kein eigenes Icon spendiert – und zumindest wir fanden keine Möglichkeit, das Schutzpaket nach Abschluss des Tests wieder zu deinstallieren. Doch wie heißt es so schön: Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul!

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Neu bei McDonald’s: Senior Tüte

Nach dem großen Erfolg der Junior Tüte (seit 1999 Happy Meal) versucht der Fastfood-Gigant McDonald's künftig, eine weitere Zielgruppe zu...

Schließen