Globulidudler – ab sofort in Ihrer Apotheke

Almdudler Trachtenpärchen
Bild-Quelle: www.almdudler.com

Dem österreichischen Kracherl-Hersteller Almdudler dürfte ein genialer Geniestreich gelungen sein: Der Weltmarktführer auf dem Gebiet der Heilkräuterlimonaden erweitert sein Sortiment um eine weitere Produktpalette und bringt mehrere mit homöopathischen Globuli gesüßte Sorten auf den Markt. Die ‚Globulidudler‘ gibt es ab sofort in sechs verschiedenen Varianten in Ihrer Apotheke.


Pressesprecherin Monika Rabendorfer im Gespräch mit der Entenpost: „Der Markt mit Limonaden auf Basis von Heilkräutern ist mehr oder weniger gesättigt. Wir haben uns daher auf die Suche nach neuen Absatzmärkten gemacht. Und da eine Studie ergeben hat, dass Zucker zuviel Zucker enthält, haben wir uns nach einem alternativen Süßungsmittel umgesehen. Wir haben daraufhin Österreichs größten Globuli-Hersteller, AGRANA, kontaktiert und konnten rasch eine Kooperation vereinbaren – der Globulidudler war geboren.“

Den Globulidudler gibt es in sechs verschiedenen Varianten und soll – ähnlich wie der konventionelle Kräuterdudler – bei diversen Beschwerden für rasche Linderung sorgen. Sei es Migräne, eine Magen-Darm-Verstimmung, Heiserkeit oder ein Schnupfen, mit den Globulidudlern in den Sorten C5, D5, D12 oder D30 sind sämtliche Beschwerden im Nu wie weggeblasen.

Monika Rabendorfer: „Männern mit Potenzproblemen, die von der Schulmedizin nur wenig halten oder die Viagra auf Grund der Nebenwirkungen nicht nehmen können, sei unsere Sorte ‚LM Potenz‘ ans Herz gelegt. Und vergessen Sie in Zukunft Red Bull & Co! Wer müde und erschöpft ist, sich geistig und körperlich schlapp fühlt, der putscht sich ab sofort mit einem Globulidudler C200 in den Tag.“

Welcher Globulidudler für Sie der richtige ist, sagt Ihnen Ihr Apotheker. Aus arzneimittelrechtlichen Gründen dürfen die Globulidudler nämlich vorerst nur in Apotheken angeboten werden. Rabenhofer: „Wir bemühen uns bereits, die Freigabe für den Verkauf unserer Getränke im Supermarkt zu bekommen. Die Inhaltsstoffe sind ja absolut unbedenklich, die Globulidudler können in beliebigen Mengen und frei von jeglichen Nebenwirkungen konsumiert werden. Aus unserer Sicht spricht also nichts dagegen, dass Almdudler und Globulidudler schon bald als Pärchen vereint bei Adeg & Co. gekauft werden können.“

Die neuen Sorten haben allerdings ihren Preis: Zwar gibt es für die 1,5l Flasche seitens des Herstellers eine Preisempfehlung von € 3,49, doch wenn man die üblichen Aufschläge der Apotheken berücksichtigt, kann der Konsument wohl mit einem Preis um die 15 Euro rechnen.

Wir von der Entenpost durften sämtliche Sorten vorab probieren. Alle sechs Varianten sind geschmacklich praktisch gleich, sind supersüß und unterscheiden sich vom Original nur unmerklich. Sie eignen sich daher auch bestens in Kombination mit Bier für einen Radler. Wir von der Entenpost sind jedenfalls überzeugt, dass die alternativmedizinischen Limos den Getränkemarkt ordentlich aufmischen werden und sich die Mitbewerber brausen gehen können.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Häupl-Notbremse: A23 nur noch für selbstfahrende Fahrzeuge

Michael Häupl reicht's! Nachdem vergangene Woche neuerlich zahlreiche, zum Teil folgenschwere Unfälle die A23 stundenlang lahm gelegt und dadurch den...

Schließen