KRONEHIT: Nach ‚Tutti Kompletti‘ jetzt auch Aktion für Söhne und Väter

Bild-Quellen: Pixabay & KRONEHIT – http://www.radiowerbung.at/pdf/KRONEHIT-Visual-Spot.pdf, Logo, Link; Bildbearbeitung mit GIMP.

Groß war die Aufregung, als der Privat-Radiosender KRONEHIT die höchst umstrittene Aktion ‚Tutti Kompletti‘ lancierte: Neue Brüste für Mutter und Tochter zum Muttertag, so das Motto der Kampagne. Das Echo in der Öffentlichkeit war enorm, die Bundes Jugend Vertretung reagierte mit einem offenen Brief und die SPÖ-Frauen kündigten eine Klage gegen die Aktion an. In den Medien und sozialen Netzwerken wurde in erster Linie kritisiert, dass sich für ‚Tutti Kompletti‘ ausschließlich Frauen bewerben können. Der Sender hat nun auf diesen Diskriminierungsvorwurf reagiert und vergangene Woche die Vatertags-Aktion ‚Pimmel, Arsch und Hirn‘ online gestellt.


Mit der neuen Aktion sollen offenbar die drei Hauptproblemzonen von Männern adressiert werden. Wie auch schon bei ‚Tutti Kompletti‘ können sich Söhne und Väter auf der Homepage des Senders für das Gewinnspiel anmelden. Dazu ist lediglich ein Foto und eine Beschreibung der Beweggründe für die Teilnahme erforderlich. In den Richtlinien heißt es: „Verkleinern, vergrößern – alle Wünsche werden erfüllt. Wir wollen vorwiegend Männer ansprechen, bei denen alle drei Komponenten optimiert werden sollen.“

Und ‚Pimmel, Arsch und Hirn‘ scheint – im Unterschied zu ‚Tutti Kompletti‘ – ein echter Hit zu sein. Kampagnen-Leiter Rüdiger Bärnhaupt hat der Erfolg der Aktion offenbar selbst überrascht: „Mit dem haben wir nicht gerechnet! Der Andrang ist überwältigend, uns sind die Server schon mehrfach wegen Überlastung zusammengebrochen. Innerhalb der ersten beiden Tage haben sich bereits mehr als eine Million Kandidaten gemeldet!“

Einen, den dieser Ansturm wohl weniger überrascht hätte, wäre Manfred Deix gewesen. Es scheint fast so, als hätte er mit seinen Karikaturen die männliche Hälfte Österreichs realistischer gezeichnet als wahrscheinlich so manchem Herrn der Schöpfung lieb ist.

Wer das Rennen machen wird, werden wir erst am 11. Juni wissen. Aber eines dürfte jetzt schon feststehen: Sollte das mit der Optimierung des Hirns tatsächlich klappen, dann dürfte KRONEHIT nach dem Vatertag mit ziemlicher Sicherheit zwei ehemalige Hörer verloren haben.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Außenbezirken platzt der Kragen: Park & Ride für Bobo-Bezirke gefordert, Donauinselfest abgeblasen

Seit Monaten gehen in der Wiener SPÖ die Wogen hoch. Auch der Parteitag und der 1. Mai samt Appellen zum...

Schließen