Nach SPÖ-Super-GAU: Hoch­egger-Werbe­plakate sollen Wende bringen

Bild-Quellen: European People’s PartyEPP Conference on Cyber Security, CC BY 2.0, Link + Pixabay; Bildbearbeitung mit GIMP

Ist nach den Turbulenzen der vergangenen Tage und einer insgesamt mehr als holprig verlaufenen Wahlkampagne mit zahlreichen Pannen der SPÖ im Endspurt für die Nationalratswahl überhaupt noch zu helfen? Nach der vorzeitigen Beendigung der Zusammenarbeit mit dem Kampagnen-Guru Tal Silberstein greift man in der Löwelstraße nun zum letzten Rettungsanker und holt mit Peter Hochegger einen echten PR-Profi an Bord: Er soll nach der Dirty-Campaigning-Affäre mit einer Wohlfühl-Kampagne das Ruder nochmals herumreißen!


Für kolportierte 400.000 Euro entwarf Hochegger über Nacht vier neue Werbesujets, die bereits heute Nachmittag von Christian Kern persönlich präsentiert und im Anschluss landesweit plakatiert werden sollen.

Bild-Quellen: Unbekannt – http://www.konsument.at/cs/Satellite?pagename=Konsument/MagazinArtikel/Detail&cid=318882281653&pn=92, Logo, Link + Pixabay; Bildbearbeitung mit GIMP

Die Botschaften sind bewusst schlicht und dennoch subtil gehalten. Hochegger gibt zu, hier bei Sebastigan Kurz abgekupfert zu haben: „Man sieht bei den Plakaten des ÖVP-Chefs deutlich, dass einfache Slogans ohne Substanz den Kern treffen. Mit meinen kurzen, hintergründigen Wahlsprüchen sollte der SPÖ im Finish die Aufholjagd noch gelingen!“

Bild-Quellen: By Climaxxx! (Own work) [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons + Pixabay; Bildbearbeitung mit GIMP
Mit bekannten Persönlichkeiten, welche die Politik in Österreich in der Vergangenheit maßgeblich geprägt haben, möchte Hochegger vor allem Wählerstimmen aus dem ÖVP- und FPÖ-Lager für die SPÖ holen. Das Sujet mit den naturbelassenen Trauben hingegen soll in erster Linie Grün-WählerInnen ansprechen und – so die Hoffnung des PR-Profis – für Kern gewinnen.

Doch auch der Bundeskanzler selbst kommt nicht zu kurz und richtet in seinem Plakat einen dringenden Appell an die Österreicherinnen und Österreicher.

Bild-Quellen: SPÖ / Alexander Schwarzl – https://www.flickr.com/photos/sozialdemokratie/31442510463/, CC BY-SA 2.0, Link + Pixabay; Bildbearbeitung mit GIMP

Ob das, was damals, als die SPÖ trotz der Verhaftung Helmut Elsners im Bawag-Skandal kurz vor der Nationalratswahl dennoch als stimmenstärkste Partei hervorgegangen war und wider Erwarten mit Alfred Gusenbauer den Kanzler gestellt hatte, auch 2017 nochmals gelingen kann, wird der Wahltag zeigen. Mit dem Engagement von Peter Hochegger ist der SPÖ jedenfalls ein grandioser Coup gelungen – denn diesem PR-Profi ist alles zuzutrauen!

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Reisewarnung wegen Verhüllungs­verbots: Ski­gebiete schlagen Alarm

Die Meldung hat im hiemischen Tourismus eingeschlagen wie eine Bombe: Der Oman warnt ab sofort vor Reisen nach Österreich auf...

Schließen