Umfrage zeigt: 9 von 10 Trainern würden am liebsten beim 1. FC Köln tätig sein

Bild-Quellen: Markus Unger from Vienna, Austria – 2012-02-25_Koeln05, CC BY 2.0, Link & Marco VerchPeter Stöger lachend, CC BY 2.0, Link; Bildbearbeitung mit GIMP

Peter Stöger, Trainer beim 1. FC Köln, ist wahrhaft zu beneiden! Wie eine aktuelle Umfrage unter Trainern internationaler Top-Ligen zeigt, schneidet der Kölner Sportverein als Arbeitgeber um Längen besser ab als so mancher namhafte Club wie beispielsweise Real Madrid oder der FC Chelsea. Und es ist offenbar nicht das Gehalt, das den Job des Head-Coaches bei den Geißböcken so attraktiv macht: Wie aus der Umfrage hervorgeht, dürfte es insbesondere das spezielle Dienstverhältnis – Peter Stöger ist Beamter des 1. FC Köln – den Trainer-Kollegen angetan haben.


Den Erfolgscoach der Kölner verwundert es nicht, dass sein aktueller Club bei Trainer-Kollegen offenbar hoch im Kurs liegt: „Als Trainer ist es wichtig, dass du in aller Ruhe und unaufgeregt arbeiten kannst. Als beamteter Head-Coach genieße ich diese Sicherheit beim 1. FC Köln. Und ich weiß meine Pragmatisierung, wie wir das in Österreich nennen, durchaus zu schätzen. Umgekehrt kann sich natürlich mein Arbeitgeber sicher sein, dass ich meinen Trainerjob nicht gleich hinschmeiße, wenn es vielleicht irgendwann einmal nicht ganz rund laufen sollte!“

Trainer-Persönlichkeiten wie Lothar Matthäus, Slaven Bilic, Carlo Ancelotti oder Peter Bosz gaben auf die Frage, bei welchem Verein sie derzeit am allerliebsten arbeiten würden, als klare Nummer eins den 1. FC Köln an. Peter Stöger winkt jedoch ab: „Der Verein hat vielleicht nicht den allerbesten Start erwischt, aber wir konnten jetzt schon mehrere Runden lang zumindest den aktuellen Platz in der Tabelle halten. Wenn wir weiterhin diese Konstanz an den Tag legen, dann bin ich voller Zuversicht für die restlichen 20 Runden. Dass mich meine Trainer-Kollegen auf Grund des tollen Arbeitsklimas um meinen Job beneiden, kann ich natürlich verstehen. Ich muss sie aber wohl leider auf 2031 vertrösten!“

Dann nämlich geht Peter Stöger beim 1. FC Köln in Pension. In welcher Spielklasse auch immer …

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Nach Scheitern als Standort für EU-Agenturen: Wien bemüht sich um Guantanamo

Nur kurz währte der Katzenjammer über das Scheitern, eine der beiden EU-Agenturen EMA bzw. EBA von London nach Wien zu...

Schließen