Metapher für unwichtiges Er­eig­nis: ‚Harry & Meghan‘ lösen ‚Um­gefal­lenen Sack Reis‘ an der Spitze ab

Neue beliebteste Metapher für ein unwichtiges Ereignis: Rücktritt von Harry & Meghan
Bild-Quelle: Office of the Governor-GeneralGG.Govt.nz, CC-BY 4.0, Link

Viele Jahre lang galt der in China umgefallene Sack Reis als die beliebteste Metapher für ein unwichtiges Ereignis. Wer in den Sozialen Medien zum Ausdruck bringen wollte, dass eine Nachricht aber sowas von gar nicht von Belang sei, griff bis vor kurzem häufig und gerne zu folgendem Bild:



Vor allem wenn wieder einmal über Trennungsgerüchte von Celebrities oder die geistigen Ergüsse von Möchtegern-Influencern wie Gerald Grosz oder Felix Baumgartner berichtet wurde, kam der berühmte chinesische Reissack auf Facebook, Twitter & Co. als GIF-Kommentar schnell und oft zum Einsatz.

Doch die Erkenntnis, dass das Umfallen eines Reissacks auch enorm wichtig sein kann, ließ die Beliebtheit und Häufigkeit der Sack-Reis-Metapher zuletzt stark zurückgehen.

Wie groß dieser Rückgang ausfiel, zeigen die aktuellen Zahlen des Online-Medien-Analyse-Dienstes ‚Hoaxpost Research‘: Wurde bis Anfang des Jahres weltweit noch mehrheitlich mittels Sack-Reis-Metapher auf unwichtige Ergeignisse reagiert, kommen seit dem 9. Jänner erstmals Bilder von Prinz Harry und Herzogin Meghan vermehrt als Ausdrucksmittel für absolute Irrelevanz zum Einsatz und haben den bisherigen Sack-Reis-Spitzenreiter am 13. Jänner auf Platz 1 abgelöst.

Was allerdings nicht weiter verwundert, waren und sind doch die Schlagzeilen vom Rücktritt der Beiden in ihrer Rolle als Mitglieder des britischen Königshauses an Belanglosigkeit kaum zu überbieten!

Wenn also auch Sie wieder einmal zum Ausdruck bringen wollen, dass Ihnen etwas absolut am Arsch vorbeigeht, dann tun Sie bitte dem armen chinesischen Reissack nicht länger Unrecht! Am besten verdeutlicht man das ab sofort folgendermaßen: