Auferstehung nach 3 Minuten: Ist Neymar der wahre Messias?

Bild-Quellen: GranadaOwn work, CC BY-SA 4.0, Link & Pixabay; Bildbearbeitung mit GIMP

Millionen Fans am TV-Gerät und in der Samara Arena stand beim Achtelfinale zwischen Brasilien und Mexiko der Atem still: Der offensichtlich von der mexikanischen Mafia beauftragte Killer Miguel Layún springt dem bereits am Boden liegenden Neymar Jr. in klarer Tötungsabsicht und mit voller Wucht auf den rechten Fuß! Der brasiliansche Wunderkicker windet sich mehrfach und stirbt kurz darauf einen qualvollen Tod. Doch während Jesus von Nazareth ganze drei Tage für seine Wiederauferstehung benötigte, ist Neymar bereits nach drei Minuten wieder mitten unter den Lebenden – und glänzt trotz Bänder- und Achillessehnenriss kurze Zeit später sogar mit einem Assist zum 2:0! Welweit fragen sich nun unzählige Gläubige: Ist Neymar in Wahrheit der echte Messias?


Wir haben bei Bayern München Sport-Arzt Müller-Wohlfahrt nachgefragt, ob es eine plausible medizinische Erklärung für das millionenfach bezeugte ‚Wunder von Samara‘ geben kann. Müller-Wohlfahrt: „Rein wissenschaftlich betrachtet kann ich mir die gesamte Kette der Ereignisse nicht wirklich erklären, hier müssen höhere Mächte im Spiel gewesen sein! Es fing bereits damit an, dass Neymar höchst mysteriös und rein durch den Schatten von Layún niedergestreckt wurde. Dann berührte der mexikanische Abwehrspieler ein wenig Neymars rechten Fuß. Während ein Normalsterblicher unter Adrenalin das wahrscheinlich nicht einmal spürt, dürfte bei Neymar auf unerklärliche Weise die Achillessehne gerissen sein. Und ich nehme mal an, dass er sich bei der folgenden dreifachen Schmerzrolle dann mehrere Rippen und das Genick gebrochen hat und sofort tot war!“

Bei Jesus von Nazareth dauerte es ganze drei Tage, bis er von den Toten auferstanden war. Neymar war bereits nach drei Minuten wieder quicklebendig und all seine tödlichen Verletzungen waren auf wundersame Weise komplett geheilt. Die römisch katholische Kirche hat bereits angekündigt, das Wunder von Samara prüfen zu wollen. Während sich Papst Franziskus – ein Argentinier – zurückhaltend bis skeptisch zeigt, ist Neymar für andere ohnehin schon längst ein Gott. Die Auferstehungsgeschichte wurde jedenfalls in Samara neu geschrieben. Und spätestens seit diesem Ostern vom 2. Juli 2018 dürfte Neymar Jr. für seine Anhänger tatsächlich unsterblich geworden sein!

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Registrier­kassen­pflicht: Zeitungen von Sonn­tags­standln nur noch mit Kassen­beleg

Große Hoffnungen auf Mehreinnahmen im Milliardenbereich hatte sich die vergangene SPÖ-ÖVP-Regierung durch Einführung der Registrierkassenpflicht gemacht. Von den erwarteten 1,3...

Schließen