‚SodaStream Still‘: Selbst­ge­machtes Soda­wasser ganz ohne Kohlen­säure

Bild-Quelle: Wassersprudler.dehttps://wassersprudler.de/sodastream-crystal-2-0/, CC BY-SA 4.0, Link

Rechtzeitig zur gerade grassierenden Hitzewelle bringt SodaStream, der Marktführer in Sachen Trinkwassersprudler, mit ‚SodaStream Still‘ ein neues Produkt auf den Markt, das es erstmals ermöglicht, zu Hause aus Leitungswasser perfektes Sodawasser ohne Kohlensäure zu erzeugen. Der sonst übliche CO2-Zylinder wird dabei durch eine H2-Kartusche ersetzt und erzeugt ein besonders wasserstoffreiches, unglaublich mildes Wasser.


SodaStream folgt damit einem Trend, der sich bei Mineralwasser schon des längeren beobachten lässt: Immer mehr Konsumenten ziehen der prickelnden Variante die stille Form ohne Kohlensäure vor und vermeiden dadurch unangnehmes Vollegefühl und peinliches Aufstoßen. Um ebenfalls in diesem höchst lukrativen Segment mitzumischen, bietet SodaStream mit seiner neuesten Kreation ‚SodaStream Still‘ selbstgemachtes Sodawasser ganz ohne Kohlensäure.

Die dabei zum Einsatz kommende H2-Kartusche reicht für rund 60 Liter traumhaft stilles Sodawasser, das laut Hersteller einen äußerst angenehmen und besonders wohltuend nassen Geschmack aufweisen soll. Gerade in Zeiten, in denen die Meere im Plastikmüll versinken, stellt ‚SodaStream Still‘ somit eine umweltbewusste Alternative dar, bei der jede Menge unnötiger PET-Flaschen vermieden werden können. Und einmal mehr wird SodaStream seinem Motto ‚Einfach sprudeln statt schwer schleppen!‘ vollauf gerecht.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Wels statt Mallorca: Ballermann auf Trauner Uferpromenade

Lange Zeit galt Wels lediglich bei Insidern als Geheimtipp in Sachen Sommerurlaub. Mittlerweile jedoch hat sich das oberösterreichische Juwel an...

Schließen