Für jedes Gelände: SUV-Ski erobern die Pisten

Skifahrer mit SUV-Ski
Bild-Quellen: Pixabay; Bildbearbeitung mit GIMP

Sie sind schwer. Sie sind dick. Und sie sind teuer! Dennoch steigen immer mehr Skifahrer auf den neuesten Trend im Alpin-Sport um: SUV-Ski erobern in rasendem Tempo die Pisten und erfreuen sich immer größerer Beliebtheit!


Mit einem Gesamtgewicht von rund 45 Kilogramm gehören die SUV-Ski nicht gerade zu den Leichtgewichtern. Doch die Masse hat klare Vorteile: Bei hoher Geschwindigkeit versetzt es die Ski nicht so schnell wenn man auf Hindernisse wie Eisblock oder Spurrille trifft. Der SUV-Ski liegt um ein Vielfaches ruhiger als ein konventioneller Carver. Der Fahrer muss sich nicht so stark konzentrieren, um seinen SUV-Ski in der Spur zu halten.

Das Gewicht kommt in erster Linie durch die massive Bauweise der Skier zustande: SUV-Ski sind um einige Zentimeter breiter und haben eine Höhe zwischen 15 und 25 cm. Doch gerade der hohe Stand ist es, den SUV-Skifahrer zu schätzen wissen: Man hat einen wesentlich besseren Blick auf die Piste und damit einhergehend das Gefühl, über sämtlichen Normalo-Skiläufern zu stehen.

Auch der Sicherheitsaspekt spielt eine Rolle: Bei einem Zusammenprall mit anderen Skifahrern sind vor allem zierliche Frauen mit SUV-Skiern plötzlich krass im Vorteil.

Im freien Gelände zeigt der SUV-Ski seine wahre Stärke: Während konventionelle Ski im Tiefschnee förmlich versinken, ragt man mit den High-Heel-Skiern trotz tiefverschneitem Hang komplett aus dem Neuschnee heraus und genießt dort einen Fahrkomfort, der seinesgleichen sucht.

Auch der geräumige Stauraum mit einem Fassungsvermögen von bis zu 15 Liter je Ski dürfte Fans der Jumbo-Bretter begeistern: Ob gekühltes Bier, Zelt oder Hund – mit SUV-Skiern hat man immer alles für einen perfekten Skitag mit dabei.

Doch nur Personen mit dicker Brieftasche dürften sich den neuesten Ski-Trend auch tatsächlich leisten können. Und ein dickes Auto ist ebenfalls Pflicht, denn die klobigen Dinger passen nun mal nicht in jedes Fahrzeug. Ein SUV wäre für den Transport geradezu ideal!