Vatikan Fashion Week: Papst Fran­zis­kus be­geistert von sexy Herbst-Kol­lek­tion

Klerikale Modeschau
Bild-Quellen: Pixabay & Stebunik – Own work, CC BY 3.0, Link & Wikimedia Commons; Bildbearbeitung mit GIMP

VATIKANSTADT— Sie gilt als das Highlight im römisch-katholischen Kirchenjahr: Die Vatikan Fashion Week! Die Teilnahme an der Modeschau gilt als unverzichtbares Muss für modebewusste Geistliche. Dort werden alljährlich die neuesten Trends in Sachen Mess- und klerikale Freizeit-Outfits gezeigt. Diesen Herbst besonders angesagt: Hauteng geschnittene Messgewänder in den knalligen Farben Neongelb und Pink, die Ordensfrau zeigt fast schon gewagt viel Bein, hoch im Kurs auch trendige Sneaker von Adidas oder Puma in den Farben des Regenbogens.


Auch Papst Franziskus ließ sich die gestern Nacht unter viel Applaus zu Ende gegangene Vatikan Fashion Week nicht entgehen und zeigte sich im Anschluss begeistert: „Letztes Jahr waren mir diese wallenden, breit geschnittenen Sachen definitiv zu bieder, noch dazu eintönig schwarz und weiß – das war ehrlich gesagt nicht so mein Ding. Die dieses Jahr gezeigten und farblich höchst ansprechenden Kollektionen finde ich hingegen extrem gelungen und richtig sexy!“

Er freue sich schon auf die neuen Trendpieces, so der Pontifex. Sie würden ihn ein wenig an die Eighties erinnern – laut eigenen Angaben eine für den damaligen jungen Rektor der Theologischen Fakultät von San Miguel ganz besonders coole Zeit.

Bei den Accessoires geht der klerikale Trend diesen Herbst hingegen hin zur schlichten Eleganz: Auf dem Catwalk waren heuer viel Silber statt Gold und nur noch selten Edelsteine zu sehen. Für modebewusste Ordensfrauen sind im kommenden Jahr Taillengürtel zu ihrem Habit Pflicht.

Beim Schuhwerk greift der Klerus vom Priester aufwärts bis zum Kardinal ab sofort zu sportlichen Adidas- oder Puma-Sneakern, bei der Nonne von Welt dürfen es hin und wieder auch Cowboyboots sein. Da sag noch einer, die römisch-katholische Kirche sei bereits aus der Mode gekommen!