Für Klimaschutz ist es nie zu spät: 97-Jähriger frei­willig mit Tempo 60 auf der Auto­bahn

97 fährt der Umwelt zuliebe nur noch 60 auf Autobahnen
Bild-Quellen: Unsplash & Pixabay; Bildbearbeitung mit GIMP

Sein großes Vorbild heißt Greta Thunberg. Und so wie die schwedische Klimaaktivistin möchte er allen zeigen, dass das Alter keine Rolle spielt, wenn es um den Klimaschutz geht: Fritz Schwammer, 97-jähriger Pensionist aus Rottenmann, setzt ein vielbeachtetes Zeichen, indem er seit kurzem freiwillig nur noch mit klimaschonenden 60 km/h auf Österreichs Autobahnen unterwegs ist!


Der Steirer, Jahrgang 1922, zu seiner medial vielbeachteten Aktion: „In meiner Freizeit brause ich gerne einfach mal auf der Autobahn durchs Land. Bei Tempo 130 – noch dazu mit meiner alten Karre und einem Diesel – bist du bei dieser Geschwindigkeit natürlich die reinste Dreckschleuder!“

Greta Thunberg habe ihm gezeigt, dass jeder, egal wie alt er ist, etwas zum Klimaschutz beitragen könne. Mit seiner Tempo-60-Initiative ist Fritz Schwammer mittlerweile bereits so etwas wie ein Star auf der Phyrn Autobahn – kaum ein Verkehrsteilnehmer, der den rüstigen Klimaaktivisten nicht mit einem anerkennenden Hupen oder einem wertschätzendem Aufblenden bei seiner Aktion unterstütze, so der fast Hundertjährige sichtlich stolz.

Damit trotz reduziertem Tempo das Formel-1-Flair bei ihm nicht zu kurz kommt, wechselt Schwammer gelegentlich auch ganz gerne auf die Überholspur: „Manchmal hat man das Gefühl, es sind nur noch Wahnsinnige unterwegs! Da fahre ich dann ziemlich resolut raus auf die ganz linke Spur und mache dort auf Safety Car, bis sich wieder alle beruhigt haben. Das nützt nicht nur der Umwelt sondern vermindert natürlich auch das Unfallrisiko!“

Schwammers Aktion stößt auf breites Echo, insbesondere in seiner Generation – und findet erste Nachahmer. Wie beispielsweise Friederike Schöndorfer, 102 Jahre alt und ihr ganzes Leben lang noch ohne Führerschein. Sie möchte den Schein nun ’schleunigst nachholen, um so bald als möglich mit Tempo 60 auf der Autobahn ebenfalls einen kleinen Beitrag für die Umwelt und die nachkommenden Generationen leisten zu können‘. Denn Klimaschutz kann jeder. Und für Klimaschutz ist es nie zu spät!