FPÖ kontert mit ‚Plan HCS‘

Das ging aber ruckzuck! Nur wenige Tage reichten der FPÖ aus, um auf Kerns ‚Plan A‘ mit einem eigenen Konzept zu antworten. Während sich des Kanzlers Programm auf rund 150 Seiten erstreckt, kommt der Gegenvorschlag der FPÖ mit genau zwei Seiten aus. Wobei die erste Seite den Titel des FPÖ-Programms einnimmt: ‚Plan HCS‘. Untertitel: Einfache Antworten auf einfache Fragen.


Parteistratege Herbert Kickl erklärt den kompakten Zweiseiter: „Bei Kerns 150 Seiten, da wirst ja schwindlig im Hirn! Als ob Politik so komplex wäre?! Die Bürger wollen einfache Antworten auf einfache Fragen. Das haben wir in unserm ‚Plan HCS‘ beherzigt, das geht sich super auf einem vorn und hinten bedruckten A4-Blattl aus. Das schont die Umwelt und ist somit auch eine Ansage für bisherige Grün-Wähler.“

Der Entenpost wurde das Programm exklusiv und vorab zur Verfügung gestellt. Wir bringen die Rückseite des freiheitlichen Gegenprogramms mit Themen von A wie Arbeitsmarkt bis Z wie Zugvögel in ungekürzter Fassung:

Arbeitsmarkt: Unglaublich, wie viele Ausländer unseren Leuten die Traumjobs in der Pflege und die begehrten Erntehelfer-Posten wegnehmen! Wir fordern eine Österreicher-Zuerst-Garantie für diese Branchen, das sollte die Arbeitslosenzahl halbieren. Bildung: Unglaublich, wie viele Fremdsprachen unsere Kinder in der Schule lernen. Wir fordern stattdessen eine Verdoppelung der Deutsch-Stunden, diese sprachliche Überfremdung gehört sofort gestoppt! Soziales: Unglaublich, wie viele Asylanten jetzt schon den Einheimischen die soziale Hängematte streitig machen! Wir fordern: Geld nur für Österreicher, die es wirklich brauchen! Kriminalität: Es kann nicht sein, dass einheimische Drogendealer arbeitslos werden, weil organisierte Banden aus dem Ausland mit Dumpingpreisen den Markt ruinieren! Wir fordern einen Mindestpreis und das AMA-Gütesiegel für Drogen, damit der Markt wieder fest in heimischer Hand ist. Religion: Jesus wurde in Österreich geboren und er wurde auch hier gekreuzigt. Wer anderes behauptet, sollte mit einem Fake-News-Paragraphen bestraft werden. Die einzige Religion, die daher für uns zählt, ist das Christentum mit seiner Kernbotschaft ‚Liebe deinen nächsten Österreicher wie dich selbst‘. Heimat: Wahnsinn, wie soll man bitte wissen, wo Österreich aufhört, wenn es keine Grenzen mehr gibt! Wir brauchen einen klar sichtbaren Grenzzaun nach dem Vorbild Nordkoreas. ORF: Weg mit den ausländischen Blockbustern im Hauptabendprogramm. Wir wollen Heimatfilme, Klingendes Österreich und Sendungen wie Willkommen Österreich! Weg mit internationalen Fußballspielen wie WM und Champions-League, Vorrang für die österreichische Bundesliga! Soziale Netzwerke: Wir lassen nicht zu, dass ausländische Großkonzerne wie Facebook oder Google unser Leben bestimmen. Unser soziales Netzwerk heißt Sozialpartnerschaft, wir müssen diese österreichische Tradition bewahren und ausbauen. Urlaub: Es kann nicht sein, dass Österreicher in Ibiza die Nacht zum Tag machen, während eine Landdisco nach der anderen zusperren muss. Urlaubsanspruch nur noch mit inländischem Buchungsbeleg! ÖFB-Nationalmannschaft: Unglaublich, wie viele Legionäre in der Nationalmannschaft kicken. Es kann nicht sein, dass Steuerflüchtlinge wie Arnautovic oder Alaba auch noch damit belohnt werden, unser Land im Fußball repräsentieren zu dürfen. Wir fordern eine Stammplatz-Garantie für Spieler, die in der heimischen Liga ihre strammen Wadln zur Schau stellen. Verbote: Wir folgen nicht dem allgemeinen Verbots-Wahn der EU und unserer Regierung. Wir wehren uns gegen weitere Einschränkungen und sind daher auch strikt gegen das angedachte Burkaverbot. Was wir fordern, ist eine Dirndl-Pflicht. Sicherheit: Österreich ist eines der sichersten Länder der Welt. Wir fordern eine massive Reduktion der inneren Sicherheit, damit wir eine massive Aufstockung der Polizei argumentieren und realisieren können. Zugvögel: Unglaublich, dass Störche, Schwalben & Co. sich bei uns im Sommer einnisten und unseren heimischen Vögeln die besten Brutplätze streitig machen. Wir fordern: Entweder sie bleiben auch im Winter hier oder striktes Einreiseverbot!

Es wäre alles so einfach: H wie Heimat. C wie christlich. S wie Super-Programm. Plan HCS!

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Twitter am Limit: Donald Trump vor der Wahl

Damit hatten die Gründer der Kommunikationsplattform wohl in ihren kühnsten Träumen nicht gerechnet: Der angehende amerikanische Präsident Donald Trump kann...

Schließen