Helene Fischer: Künftige Konzerte mit Fußball-Einlagen in den Pausen

Bild-Quelle: Sven-Sebastian SajakEigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Das DFB-Pokalfinale zwischen Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund bot sowohl fußballerisch als auch Show-technisch einen absoluten Leckerbissen: Während am Rasen der BVB mit 2:1 über Frankfurt triumphierte, überzeugte Helene Fischer in der Pause mit einer grandiosen Bühnenshow. Die Kombination aus Fußball und Schlager kam beim Publikum dermaßen gut an, dass die Entertainerin ankündigte, künftig bei ihren Konzerten die Pausen während ihres Auftritts mit Fußball-Einlagen zu überbrücken.


Ursprünglich war in der Halbzeitpause des DFB-Pokalfinales nur ein Kurzauftritt mit Fischers Megahit ‚Atemlos‘ geplant gewesen. Doch als die Fans lautstark eine Zugabe forderten, gab der Schlagerstar spontan und sehr zur Freude der Zuschauer auch noch den Song ‚Herzbeben‘ aus ihrem aktuellen Album zum Besten.

Helene Fischer dazu nach ihrem Auftritt: „Nach dem überlangen Auftritt von Anastacia beim FC Bayern, der nicht von allen Fans gutgeheißen wurde, wollte ich beim Finalspiel eigentlich nur eine Kurzversion von ‚Atemlos‘ singen. Doch die Stimmung war famos und ich hatte das Publikum offenbar schon nach wenigen Takten voll auf meiner Seite, so dass wir dann doch die komplette Nummer spielten. Die Zuschauer waren einfach fantastisch, und als mir die Regie durchgab, dass wir noch eine Zugabe draufpacken sollten, haben wir – ohne das vorher geprobt zu haben – noch Herzbeben gespielt. Ich war echt erleichtert, dass das so toll und ohne Zwischenfälle geklappt hat!“

Die grandiose Stimmung bei ihrer Live-Show im Berliner Olympiastadion hat die Entertainerin auf die Idee gebracht, ihren künftigen Konzerten einen Touch Fußball zu verleihen: „Wir Deutsche sind nun mal verrückt nach Fußball. Und wir lieben Schlager! Dass diese beiden eine Symbiose bilden, hat die Show in Berlin eindrucksvoll gezeigt. Wir haben daher beschlossen, künftig bei meinen Tourneen die Konzertpausen mit Fußball-Einlagen aufzufetten.“

Ob das ein Elfmeter-Schießen, die Kunststücke von Jonglier-Akrobaten oder der Auftritt einiger Fußball-Legenden sein wird, möchte das Management noch nicht verraten. Helene Fischer ist sich jedenfalls sicher: „Meinen Konzerten hat zuletzt zugegebenermaßen ein wenig das gewisse Etwas gefehlt. Mit den geplanten Pausen-Einlagen erhalten meine Auftritte wieder den nötigen Kick, der die Massen so richtig vom Hocker reißen wird!“

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Berlin & Wien: Neue Flughäfen bereits 2018?

Berlin und Wien gehören zu den beliebtesten Städten Europas. Wien wurde unlängst bereits zum 8. Mal zur lebenswertesten Stadt weltweit...

Schließen