Explodierende Samsung-Geräte: Auf­ge­bautes Know-how wird neu genutzt

Bild-Quellen: Pixabay & Wikipedia

Jede Krise birgt bekanntlich eine Chance. Für Samsung bedeutete der Galaxy Note 7-Skandal mit seinen explodierenden Akkus einen gehörigen Image-Schaden. Doch dem nicht genug! Der südkoreanische Konzern kommt mit seinen brandgefährlichen Geräten nicht aus den Schlagzeilen und muss gerade 2,8 Millionen Waschmaschinen wegen Explosionsgefahr zurückrufen. Nun hat Samsung offenbar das Potential seiner vermeintlich missglückten Hightech-Geräte erkannt und steigt ab sofort in die Rüstungsindustrie ein.


Eines der zurückgerufenen Waschmaschinen-Modelle – der Samsung WA8750 Top-Lader – wurde in der südkoreanischen Armee bereits erfolgreich getestet und wird in Militärkreisen schon als die neue ‚Mutter aller Bomben‘ bezeichnet. Armeesprecher Shiwon Chung zeigt sich begeistert: „Die Sprengkraft der WA8750 kommt zwar nicht an jene konventioneller Bomben heran, dafür explodieren die Dinger beim Schleudern mit einer Zuverlässigkeit, die seinesgleichen sucht. Und der absolute Wahnsinn ist natürlich im wahrsten Sinne des Wortes der Bombenpreis!“

Das südkoreanische Heer rüstet seine B-52 Bomber bereits sukzessive auf den Abwurf von WA8750 anstatt der bisherigen Marschflugkörper ‚Hound Dog‘ um. Leider reagieren die Konsumenten auf die Rückrufaktion nur schleppend, so dass Samsung mit den Waschmaschinen-Lieferungen an die Armee kaum nachkommt.

Was die geringere Explosionsstärke der Samsung-Geräte betrifft, hat der Hersteller zugesichert, bereits in Kürze nachbessern zu wollen. Dazu Konzernsprecherin Kairi Choi: „Wir entwickeln gerade einen neuartigen Gefrierschrank. Mit dem Know-how, das wir bei unseren Smartphones und den Waschmaschinen aufgebaut haben, sind wir zuversichtlich, die bisherige Sprengkraft zu toppen und auch bei der Explosions-Zuverlässigkeit nochmals ein Schäufelchen nachlegen zu können.“

Sobald alle 2,8 Millionen zurückgerufenen Samsung-Waschmaschinen an die südkoreanische Armee übergeben sind, könnte das Land im Feuerkraftindex von Platz 12 auf Rang 5 vorstoßen. Und mit den künftigen Kühlschränken geht’s womöglich noch weiter nach vor. Wer weiß, vielleicht waschen ja Samsungs Hightech-Waffen Nordkoreas Diktator Kim Jong-un ordentlich den Kopf und bringen diesen doch noch zur Vernunft!

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Notruf defekt: Polizei ab sofort auch per Tele­gramm erreich­bar

Schon von Kindesbeinen an werden einem in Österreich die drei Notfallnummern für Feuerwehr, Polizei und Rettung eingebleut. Kein Wunder also,...

Schließen