Nicht aufge­wärmt: Hulk wegen Muskel­faser­riss 3 Monate außer Gefecht

Bild-Quellen: Pixabay; Bildbearbeitung mit GIMP

Nach Spider-Man und Batman hat es nun auch noch den unglaublichen Hulk erwischt: Beim Ausholen zu einem Schlag, der einen 40-Tonnen-Sattelschlepper auf dem Highway 20 von Boston nach Newport aus dem Weg räumen sollte, erlitt das grüne Muskelpaket nach Angaben des Kings County Hospital einen äußerst schmerzhaften Muskelfaserriss samt Einblutung im rechten Oberarm. Hulk wird sich in den kommenden Wochen schonen müssen und dürfte nach Auskunft des behandelnden Arztes Dr. Jack Kirby für mindestens drei Monate außer Gefecht sein.


Die bereits in die Jahre gekommenen Superhelden sind offenbar auch nicht mehr das, was sie einmal waren! Erst unlängst erschütterte die Meldung aus Gotham City die Weltöffentlichkeit, dass Batman auf Grund eines Bandscheibenvorfalls für längere Zeit ausfallen würde. Zwar habe Bruce Wayne mittels intensiver Physiotherapie mittlerweile zumindest die gröbsten Ischiasschmerzen los werden können, doch bis der Bandscheibenvorfall in Höhe von L4/L5 komplett ausgeheilt sei, könne es bis zu einem Jahr dauern, so Batmans behandelnder Orthopäde Dr. Bob Kane.

Nicht viel besser dürfte es um Spider-Man bestellt sein. Die Spinne alias Peter Parker leidet seit geraumer Zeit am Pfeifferschen Drüsenfieber. Beeinträchtigt durch Müdigkeit, Muskel- und Gliederschmerzen, Konzentrationsstörungen sowie Kopfschmerzen ist an ein Aufmischen von Bösewichtern im Großraum New York derzeit beim besten Willen nicht zu denken!

Und nun also auch Hulk! Dabei wäre der Vorfall leicht vermeidbar gewesen, wie Dr. Bruce Banner kleinlaut eingestehen muss: „Klar, ich war wütend und wollte einfach drauflosschlagen! Aber wie jeder Normalsterbliche weiß, ist Aufwärmen und intensives Dehnen vor solchen Kraftakten natürlich unverzichtbar. Vor allem dann, wenn draußen die Temperaturen schon etwas kühler sind! Als ich meinen üblichen Monster-Rechts-Haken anbringen wollte, hat es plötzlich ‚Zap‘ gemacht und der vordere Sägezahnmuskel war eingerissen.“

Dabei hatte Hulk Glück im Unglück: Die Verletzung fiel letztlich weniger schlimm aus als befürchtet – in der Erstdiagnose war man noch von einem Muskelbündelriss des gesamten Oberarms ausgegangen. Und Stan Lee, der Fahrer des Sattelschleppers, konnte dem schwerst gehandicapten Hulk in letzter Sekunde gerade noch ausweichen und ergriff trotz schweren Schocks zum Glück rasche und vorbildliche Erste-Hilfe-Maßnahmen!

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Auch Hartinger-Klein nimmt Aus­zeit: Sozial­ministerin geht in Bildungs­karenz

Nach der Baby-Pause von Umweltministerin Elisabeth Köstinger sowie dem angekündigten Papa-Monat von Vizekanzler Heinz-Christian Strache nimmt sich nun ein weiteres...

Schließen