Tesla-Hybrid: Mit integriertem Diesel-Generator unabhängig von explodierenden Strompreisen

Tesla Auto
Bild-Quellen: Pixabay & Wikimedia Commons; Bildbearbeitung mit GIMP

Die Anschaffungskosten für ein Elektroauto sind ohnehin schon nicht gerade gering. Und jetzt soll auch noch Stromtanken teurer werden als Benzin und Diesel!? Um sich den Preis-Schock an der E-Zapfsäule zu ersparen und dennoch weiterhin CO2-frei unterwegs sein zu können, bringt der US-amerikanische Elektroautohersteller Tesla nun eine Hybrid-Variante namens ‚Model H‘ auf den Markt: Dabei erzeugt ein integrierter Diesel-Generator den umweltfreundlichen Strom für den Antrieb des emissionsfreien Elektromotors.


Tesla bleibt somit auch beim Model H seiner 100% Elektrofahrzeug-Linie treu. Im Unterschied zu allen bisherigen Modellen kommen die Tesla-Hybrid-Autos jedoch gänzlich ohne die häufig als umweltschädlich verunglimpften Akkus aus: Das integrierte Dieselaggregat erzeugt den Strom für den Elektromotor im Model H zur Laufzeit, was den völligen Verzicht auf die sonst üblichen Lithium-Ionen-Batterien ermöglicht.

Durch das Fehlen des 600 Kilogramm-Akkus ist das Model H außerdem wesentlich leichter als beispielsweise das über zwei Tonnen schwere Tesla Model S. Die geringere Masse wirkt sich entsprechend positiv auf die Energiebilanz aus. Und noch etwas macht den Tesla-Hybrid umweltfreundlicher als all seine Vorgängermodelle: Da man beim Model H gewöhnlichen Diesel statt Strom tankt, erspart man sich zur Gänze die leidigen Fahrten zur E-Tankstelle!

Wer somit auch künftig mit grüner Nummerntafel und trotzdem kostengünstig unterwegs sein möchte, dem bietet das Tesla Model H eine ideale Alternative zu all jenen Elektrofahrzeugen, die der Preiswillkür an der E-Zapfsäule hilflos ausgeliefert sind! Wer es weniger klimafreundlich braucht, aber ebenfalls preisliche Unabhängigkeit schätzt, dem sei der Actros XL von Mercedes ans Herz gelegt!

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Nicht dein Ernst - du verwendest echt noch einen Werbeblocker?

Du verwendest AdBlock Plus oder eine andere Uralt-Software, die Werbebanner blockiert. Nur ein Versehen, oder? Das ist ja voll retro! Werbeblocker war gestern!! Noch nie was von AdChoose gehört!?

Wenn auch du am Puls der Zeit sein möchtest, dann deaktiviere diesen Werbeblocker-Schrott (zumindest für www.entenpost.com) und lies dir durch, wie du mit dem AdChoose-Plugin nur noch verdammt coole Banner angezeigt bekommst.