Bilder von ominösem Zehn­tausend­fach-Wähler auf­ge­taucht: Trump-Team ge­lingt Nach­weis für massiven Wahl­betrug

Bild des zigfachen Wahlbetrügers – Identität noch ungeklärt – vor einem Wahllokal in Georgia. Bild-Quellen: Gage Skidmore, CC BY-SA 3.0, Link & Pixabay; Bildbearbeitung mit GIMP

Tagelang hatte es geheißen, die Wahlbetrugsvorwürfe des amerikanischen Präsidenten Donald Trump seien völlig aus der Luft gegriffen und sein Team bliebe jeglichen Beweis schuldig. Doch wie sich nun herausgestellt hat, dürfte bei der Wahl in den USA tatsächlich nicht alles mit rechten Dingen zugegangen sein: Bilder aus Überwachungskameras von Wahllokalen aus fast allen Bundesstaaten sowie aus der Hauptstadt Washington am Wahltag zeigen immer wieder den selben Mann, der offenbar gleich zehntausendfach versucht hat, seine Stimme abzugeben!


Doch dem noch nicht genug! Der Mann hat auch an den Tagen nach dem eigentlichen Wahltag noch mehrere tausend Mal und total illegal versucht, nachträglich und jedenfalls gefälschte Stimmzettel in Wahllokalen von Georgia über Pennsylvania bis nach Arizona und Nevada abzugeben.

Zwar ist die Identität des Wahlbetrügers nach wie vor nicht geklärt, für Trump-Fans steht allerdings bereits fest, dass es sich dabei um einen eingefleischten Biden-Anhänger handeln muss, stammen die Überwachungsbilder doch vorwiegend von Wahllokalen aus demokratisch geprägten Wahlbezirken.

Für Donald Trump sind die Aufnahmen jedenfalls Beweis genug, dass es bei dieser Wahl zu massivstem Wahlbetrug quer über das ganze Land gekommen sei und es nur gelungen ist, ihm den sicheren Sieg mit unglaublichen Schwindlereien dieser Art zu stehlen!

Stichwörter:, ,