12-Stunden-Arbeitstag: Kids hellauf begeistert

Bild-Quelle: Pixabay

Typisch Erwachsene: Während die Einführung des 12-Stunden-Tags in erster Linie aus deren Perspektive diskutiert wird und dort auf viel Kritik stößt, kommen Kinder und Jugendliche, die von der geplanten Arbeitszeitflexibilisierung besonders betroffen sind, so gut wie gar nicht zu Wort! Wie eine repräsentative Umfrage in der Lugner City unter Sieben- bis 16-Jährigen zeigt, dürfte Türkis-Blau und die Industriellenvereinigung (IV) in dieser Altersgruppe jedoch einen unerwarteten Verbündeten haben: Die Kids sind vom geplanten 12-Stunden-Arbeitstag hellauf begeistert, für 98% der Befragten kann das Inkrafttreten der Arbeitszeitverlängerung gar nicht schnell genug kommen!


Auch auf Facebook erntet die Regierung für ihr Vorhaben jede Menge euphorischer Kommentare: ‚Endlich den halben Tag lang sturmfreie Bude!‘ schreibt etwa Tobias A. und erhält dafür mehrere Tausend Likes. ‚Endlos Zocken, YouTuben, chillen, mit den Mädels um die Häuser ziehen – danke Basti!‘ postet die erst 8-jährige Vanessa M. – und bekommt dafür ebenfalls jede Menge ‚Daumen hoch‘. Der 12-jährige Patrick R. freut sich in seinem Kommentar bereits auf ‚haufenweise Pizza und Kebap statt Mamas ewig gleicher Küche‘. Yvonne K. macht sich Hoffnungen, dass die Mehrarbeit ihrer Eltern mit einer längst fälligen Aufstockung ihres ‚grindig niedrigen‘ Taschengeldes einhergehen wird.

Im Vertrauensindex heimischer Politiker überholten Bundeskanzler Sebastian Kurz und Vizekanzler Heinz-Christian Strache in der Altersgruppe der 10- bis 16-Jährigen seit Ankündigung der Arbeitszeitverlängerung sensationell Bundespräsident Alexander Van der Bellen und katapultierten sich an die Spitze. Sogar IV-Präsident Georg Kapsch weist bei den Teens seit seinem Auftritt in der ORF Diskussionssendung ‚Im Zentrum‘ einen positiven Saldo auf und rangiert mittlerweile im Spitzenfeld. Der frischgebackene ÖGB-Präsident Wolfgang Katzian, der Kampfmaßnahmen gegen den 12-Stunden-Tag angekündigt hatte, stürzte hingegen regelrecht ab und büßte enormes Vertrauen bei den Teenagern ein.

Dass Sebastian Kurz ein Rockstar ist, ist spätestens seit einem Interview im Musikmagazin Breitbart und seinem Auftritt beim Nova Rock Festival allseits bekannt. Mit dem 12-Stunden-Tag landete er offenbar auch bei der Jugend einen echten Hit und Unmengen an kreischenden Groupies sind bei künftigen Auftritten wohl vorprogrammiert!

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
WM wegen Terror­gefahr vor­zeitig beendet: Russ­land erst­mals Welt­meister

Sicherheit geht vor! Nachdem der Fernsehsender Russia Today (RT) von stichhaltigen Gerüchten über geplante Terroranschläge auf Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft berichtet...

Schließen