EU plant kindgerechte Schockbilder für Müsli & Co.

Da soll noch einer sagen, die EU sei ein träger Koloss mit endlosen bürokratischen Entscheidungprozessen! Nur wenige Tage nachdem die Frankfurter Allgemeine in einem Artikel über neueste ernährungswissenschaftliche Erkenntnisse berichtet hatte, einigten sich die zuständigen EU-Gremien bereits darauf, künftig Müslis, Cerealien & Co. mit abschreckenden Schockbildern zu versehen.


In der förmlich aus dem Boden gestampften EU-Frühstücks-Richtlinie folgt die Kommission den Empfehlungen von Dr. Terence Kealey, einem britischen Biochemiker und Autor des populärwissenschaftlichen Bestsellers ‚Breakfast is a Dangerous Meal‘. Kealey kommt in seinem Buch, das sich auf zahlreiche sogenannte Beobachtungsstudien stützt, zu dem Schluss, dass das Frühstück ungefähr so schädlich sei wie das Rauchen und daher komplett aus dem täglichen Speiseplan verbannt gehört. Der Mann weiß, wovon er spricht, schließlich hat er mit dem Verzicht aufs Frühstück seine eigenen überhöhten Zuckerwerte in den Griff bekommen!

Wenn etwas so schädlich ist wie das Rauchen, dann läuten in den Behörden der EU sämtliche Alarmglocken und es gibt nur eine Lösung: Schockbilder! Die EU-Gremien standen allerdings vor einem Dilemma, sind doch beispielsweise Cerealien gerade bei Kindern überaus beliebt. Ann Riding, Sprecherin von EU-Gesundheitskommissar Vytenis Andriukaitis: „Wir wollten und konnten diese minderjährige Zielgruppe natürlich nicht mit den auf Zigarettenpackungen üblichen Schockbildern traumatisieren, durften sie andererseits aber nicht gänzlich vernachlässigen. Wir haben uns daher auf Charaktere aus bekannten Zeichentrickserien geeinigt, die dort negativ behaftet sind und somit bei den Kindern – so die Hoffnung – die gewünschten, abschreckenden Assoziationen auslösen.“

Eines hat die EU mittlerweile aber offenbar bereits dazu gelernt: Um nicht wieder in den Ruf zu geraten, einfach über die Bevölkerung drüber zu fahren, ist diese aufgerufen, sich an der Auswahl der kindgerechten Schockbild-Charaktere zu beteiligen. Eine Blitzumfrage hat ergeben, dass im deutschsprachigen Raum der Schreckliche Sven aus Wickie und die starken Männer oder die Kreuzspinne Thekla aus Biene Maja heiße Kandidaten sein dürften. Aber entscheiden Sie selbst, mit welchen Figuren auf Cornflakes & Co. Sie Ihre Kids künftig vom Frühstücken abhalten wollen! Ihre Vorschläge können Sie uns gerne auf Facebook oder per E-Mail zukommen lassen – wir von der Entenpost leiten Ihre Ideen in Folge gesammelt an die EU-Kommission weiter.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
ASFINAG Videoüberwachung künftig auf YouTube

Die beiden Koalitionsparteien SPÖ und ÖVP hatten ihr 35-seitiges Regierungsprogramm "Für Österreich" kaum präsentiert, da verkündete die ASFINAG auf ihrer...

Schließen